Anpassung des Entscheidungsunterschützungstools Pasture Base an norddeutsche Bedingungen zur Optimierung der Weidehaltung

Für ein effizientes Grünland-/ Weidemanagement und auch um die Wirtschaftlichkeit der Betriebe in Zukunft hinsichtlich der zunehmenden extremen Wetterereignisse zu sichern, ist es für die Landwirte wichtig, die Erträge aus dem eigenen Weide-Grünland erfassen und das Weidemanagement so effizient wie möglich gestalten zu können. In Neuseeland und Irland wird das Messen des Grasaufwuchses mithilfe von Tools und Entscheidungshilfe-Software (Pastrue Base Ireland) erfolgreich praktiziert, für die Norddeutschen Bedingungen fehlen jedoch die entsprechenden Werte. Drei Fokusbetriebe in den Landkreisen Wesermarsch und Friesland erheben das Graswachstum durch Rising Plate Meters, während die Universität Göttingen die Daten durch weitere, spezifischere Beprobungen kalibriert. Anschließend werden die gewonnenen Daten dafür verwendet, die irische Software zusammen mit dem irischen Projektpartner Teagasc auf die norddeutschen Gegebenheiten anzupassen. In der zweiten Projektphase werden die kalibrierten Datengrundlagen auf weiteren Landwirtschaftsbetrieben angewendet und validiert. Das Grünlandzentrum Niedersachsen / Bremen e.V. übernimmt die Rolle des Projektkoordinators.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projekts finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Pflanzenproduktion und Gartenbau
  • Politik und Naturschutz / Naturbewirtschaftung 

Kontakt zur OG

Grünlandzentrum Niedersachsen e. V.
Dr. Arno Krause
Albrecht-Thaer-Str. 1
26939 Ovelgönne
Telefon: +49 (0) 4401 82926-12
E-Mail: arno.krause@gruenlandzentrum.de