Dieses Video war Teil des bundesweiten EIP Videowettbewerbs 2020.
Sollten Sie hier kein Video angezeigt bekommen, stimmen Sie bitte den Cookies für Inhalte von YouTube zu. Sie finden die Einstellungen hierzu unten links in Ihrem Browser unter „Cookies anpassen“.

Effizienter Düngeeinsatz von Stickstoff im Gemüsebau

Viele Gemüsekulturen werden während des höchsten vegetativen Wachstums geerntet. Um einen marktfähigen Ertrag zu erhalten, ist eine adäquate Nährstoffversorgung notwendig. Stickstoff (N) kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Produzenten stehen vor der Herausforderung, einerseits dem Wasserschutz und andererseits den Ansprüchen des Handels gerecht zu werden. 

Projektziel ist die Steigerung der N-Düngeeffizienz im Gemüsebau, um auch bei reduziertem Düngemitteleinsatz die vom Handel geforderten Qualitäten zu erzielen. Am Beispiel von Brokkoli und Eissalat werden die Potenziale der teilflächenspezifischen Düngung zur optimalen N-Verteilung untersucht. Dabei kommen Techniken der digitalen Präzisionslandwirtschaft zum Einsatz. Anhand der Betrachtung von Satellitendaten der vorangegangenen Fruchtfolgen werden Ertragszonen im Feld identifiziert und mit Hilfe von Bodenanalysen Streukarten für die Grunddüngung erstellt. Anhand von Drohnenbildern können Informationen über den aktuellen Nährstoffversorgungszustand der Pflanzen gewonnen und Teilflächen mit vergleichbaren Nährstoffbedarfen identifiziert werden. Darauf aufbauend werden Applikationskarten für eine teilflächenspezifische N-Düngung erstellt. Zusätzlich werden die Potenziale einer präziseren Nährstoffapplikation mittels Streifen- beziehungsweise Blattdüngung untersucht.

Vollständiger Name des Projekts: Nachhaltige Ressourcennutzung durch Reduktion der Stickstoffzufuhr mittels teilspezifischen Düngemanagement bei den Kulturen Brokkoli und Eissalat m. H. bildgebender Sensorik

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Projekts:

Projektwebseite Agrarpohl
Projektwebseite LWK

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projekts finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Düngung
  • Pflanzenproduktion und Gartenbau

Kontakt zur OG

Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Geschäftsbereich Gartenbau
Dipl.-Ing. agr. Dr. Hendrik Führs
Heisterbergallee 12
30453 Hannover
Telefon: 0511 4005-2314
E-Mail: hendrik.fuehrs@lwk-niedersachsen.de