Claw Condition Score: Frühwarnsystem für Klauenerkrankungen

Foto: LWK Niedersachsen

Bei Milchkühen zählen Klauen- und Gliedmaßenprobleme zu einer der häufigsten Abgangsursachen und stellen damit ein zentrales Problem in Milchviehherden dar. Neben frühzeitigen Tierabgängen ist bereits das Lahmheitsaufkommen ein Problem. Die Klauengesundheit in Milchviehbeständen ist eine Grundvoraussetzung für Tierwohl, Leistung und Wirtschaftlichkeit.

Landwirten steht bisher die Methode des Lahmheitsscorings zur Verfügung. Lahmende Kühe können im Bestand systematisch aufgespürt und behandelt werden. Die Erkennung ist allerdings erst im Falle einer bereits bestehenden Schmerzäußerung durch Lahmheit möglich. Ziel des Projektes ist es, Landwirten, Klauenpflegern und Tierärzten einen neuen Managementansatz an die Hand zu geben, der im Gegensatz zum Lahmheitsscoring der Prävention der Klauenerkrankungen dient. Der Ansatz ergänzt das etablierte Body Condition Scoring (Beurteilung der Körperfettreserven) um die Einheit Claw Condition Scoring (Beurteilung des Fettpolsters zwischen den Sohlen der Klaue). Die Beurteilung basiert auf der Messung des Fettpolsters mittels eines Ultraschallgerätes. Sie soll eine Korrelation zwischen Körperkonditionsentwicklung, Rückenfettdichte, Laktationsstadium und Stoffwechsellage mit der Fettpolsterentwicklung der Klaue ermöglichen. Das Scoring dient als Frühwarnsystem. Um das Wissen in die Praxis zu bringen, wird eine App entwickelt. 

Zwischenergebnisse

Im Rahmen der Untersuchungen in den Betrieben wurden bereits 66 Tiere in das Projekt einbezogen. Davon wurden 34 Tieren im Rahmen des Studiendesigns bereits zweimal, 24 Tiere bereits dreimal untersucht. Mit der Vermessung der bisher archivierten über 2500 Ultraschallaufnahmen wurde neben der weiteren Erhebung in den Betrieben begonnen. In einem ersten Überblick ist bereits erkennbar, dass eine Zunahme des Körpergewichtes und BCSs auch mit einer Zunahme der Rückenfettdicke und Fettkörperdicke einherzugehen scheint.

Vollständiger Name des Projekts: Claw Condition Score – natürlich fett gepolstert

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projekts finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis / Tätigkeit
  • Tierhaltung
  • Schädlings- / Krankheitsbekämpfung

Kontakt zur OG

Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem
Martina Wojahn
Zur Bleeke 6
21379 Echem
Telefon: 04139 698-111
E-Mail: martina.wojahn@lwk-niedersachsen.de