Organisches Düngerohr zur Unterflur Düngung und Bewässerung

In dem dreijährigen Projekt soll mit der Herstellung von organischen Düngerohren experimentiert werden. Die Rohre bestehen aus separierter Gülle. Durch Kombination von Separator und Extruder soll eine Konsistenz der Rohre produziert werden, die eine über die gesamte Vegetationszeit gute Nährstoffversorgung der Feldfrüchte sicherstellt. Gleichzeitig erfolgen Feldversuche, um Aussagen zur Dünger - und Wasserverfügbarkeit treffen zu können. Die Erträge werden im Vergleich zu anderen Anbausystemen erfasst. Es wird erwartet, dass keine tieferen Nährstoff - oder Wasserverluste bei den in der Erde verlegten Rohren auftreten. Der Querschnitt der Rohre erlaubt die Verwendung von nicht gereinigtem Wasser ohne notwendigen hohen Druck in der Leitung. Das Verfahren erlaubt Erträge auf degenerierten Feldern ohne den gesamten Bodenhorizont aufzudüngen. Nach der Saison verbleibt das organische Düngerohr als Humus auf dem Acker. Nicht Zuletzt soll Plastik in der landwirtschaftlichen Produktion vermieden werden.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projekts finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Düngung
  • Wasser
  • Boden
  • Abfall / Umweltverschmutzung

Kontakt zur OG

DEULA-Nienburg GmbH
Bernd Antelmann
Max-Eyth-Str. 2
31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021 9728-14
E-Mail: bernd.antelmann@deula-nienburg.de