Aktuelles

Zweiter Projektaufruf für EIP Agri in Niedersachsen

Ziel der Fördermaßnahme EIP Agri ist die Weiterentwicklung der Landwirtschaft bei verbessertem Umwelt und Ressourcenschutz. Dabei werden vor allem solche Innovationen gefördert, die sich den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Agrar- und Ernährungsbranche annehmen. Im ersten Antragsverfahren 2016 konnten 14 Anträge von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen bewilligt werden. Die noch laufenden Projekte befassen sich mit Fragen des Pflanzenbaus, des Umweltschutzes sowie der Tierhaltung und -gesundheit.

Inzwischen ist der 2. Projektaufruf erfolgt. Die Eröffnung des Verfahrens zur Einreichung von Projektskizzen wurde im Nds. MBl. Nr. 1/2018 bekanntgemacht. Den Text der Bekanntmachung, das Formular für die einzureichende Projektskizze sowie die thematischen Schwerpunkte für den 2. Projektaufruf finden Sie unter diesem Link.

Die Frist zur Einreichung der Projektskizze endet am 27.4.2018, 14 Uhr.

Für eine erste inhaltliche Beratung zu Ihrer Projektidee wenden Sie sich bitte direkt an den unten aufgeführten Innovationsdienstleister des EIP Agri Netzwerks in Niedersachsen.

Kontakt:
Dr. Benjamin Kowalski
kowalski@nds.de
0511 76 07 26 64

Quelle: Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Informationsveranstaltung zum zweiten Projektaufruf

Informationsveranstaltung zum zweiten Projektaufruf

Seit dem Sommer 2016 fördert die Europäische Innovationspartnerschaft „Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft“ (EIP Agri) insgesamt 14 Innovationsprojekte, die neue Ideen für Niedersachsens Landwirtschaft vorantreiben. Nun sollen weitere Projekte hinzukommen.

Aus diesem Grund organisierte das Netzwerk EIP Agrar & Innovation Niedersachsen eine Informationsveranstaltung zum zweiten EIP-Agri-Projektaufruf in Niedersachsen. Bei der Veranstaltung stellte das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Förderbedingungen für den 2. Projektaufruf vor. Darüber hinaus wurd ein Einblick in die Arbeit der EIP Agri Netzwerke in Europa und Niedersachsen gegeben.

Die Veranstaltung fand am 14.12.2017 im „cavallo – königliche reithalle" in Hannover statt. Bei einem anschließenden Mittagsimbiss nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit für Gespräche im kleinen Kreis und zum weiterführenden Austausch mit den Referenten.

 

 

„Organic is Operational“: EIP-Workshop zu Innovationen im Ökolandbau

Am 14.–15.06.2017 organisierte der „EIP Agri Service Point“ in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „EIP Agrar & Innovation Niedersachsen“ und dem „Innovationsbüro EIP Agrar Schleswig-Holstein“ in Hamburg einen Workshop zum Thema „Ökologische Landwirtschaft“. Innovationsprojekte aus ganz Europa tauschten sich hierbei über ihre Erkenntnisse aus und knüpften Kontakte zu neuen Partnern aus der Branche.

Am ersten Tag brachen die Teilnehmer außerdem zu verschiedenen Exkursionen auf – unter anderem zum Obstbauzentrum Jork (ESTEBURG). Hier präsentierte die niedersächsische OG „Altes Land“ den internationalen Gästen erste interessante Ergebnisse ihrer Arbeit. Unter anderem führte die Gruppe ein neuartiges Ausbringungssystem für Pflanzenschutzmittel vor, das nicht nur die benötigte Ausbringungsmenge reduziert, sondern auch die Abdrift der Pflanzenschutzmittel.

Lesen Sie mehr

Zweites Netzwerktreffen: Bandwurmsätze und eine gemeinsame Kernbotschaft

Vom 22.–23.06.2017 fand das zweite Treffen des Netzwerks „EIP Agrar & Innovation Niedersachsen“ in Hannover statt und stand ganz im Zeichen der Öffentlichkeitsarbeit. 13 Teilnehmende aus neun Operationellen Gruppen beschäftigten sich mit den Grundlagen der Medienakquise und des journalistischen Schreibhandwerks. Dabei ging es nicht nur Bandwurmsätzen an den Hals, auch allzu drögen Formulierungen wurde durch die Wahl treffender Adjektive und aktiver Sprache etwas mehr Leben eingehaucht. Bei tropischen Temperaturen erarbeiteten die Teilnehmenden außerdem die folgende gemeinsame Kernbotschaft zum niedersächsischen EIP-Netzwerk, welche in klarer und einfacher Sprache die wichtigsten Aspekte kommuniziert:

„Das Netzwerk EIP Agrar & Innovation Niedersachsen vereint Landwirte und Wissenschaftler, die mit weiteren Partnern zusammenarbeiten, um die Qualität unserer landwirtschaftlichen Erzeugnisse zu sichern. In momentan vierzehn Projekten erarbeiten wir gemeinsam Lösungen für die Bereiche Tierhaltung, Pflanzenbau und Umweltschutz.”

Neue Fördermöglichkeit für Innovationen im Bereich Biolebensmittel und ökologischer Landbau

Die European Technology Platform for Organic Food and Farming „TP Organics“ hat eine Ausschreibung veröffentlicht. Der „Call for Innovations“ umfasst folgende Themen:

  • Improving soil quality in organic arable farming
  • Appropriate and robust livestock systems
  • Innovation for sustainable diets

Interessierte Forscherinnen und Forscher, Unternehmen und Organisationen können sich mit einem Innovationskonzept für die genannten Themen bis zum 31.7.2017 um bewerben. Die Auswahl der besten Ideen erfolgt bis zum 28.9.2017. Die Konzepte werden anschließend im Rahmen der dritten Organic Innovation Days vom 15.–17.11.2017 in Brüssel von den Autoren vorgestellt.

Quelle: Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften

Lesen Sie mehr